Lupe aktivieren: Maus über das Bild bewegen
Fotogalerie öffnen: Auf das Bild klicken

Die Oberin der Barmherzigen Schwestern aus Salzburg holt persönlich ihre Mitschwestern aus dem Altersheim ab.

Datum:
30.12.1983
Fotograf:
Unbekannt
Quelle:
Luchner, Rudolf
Tags:
Altersheim, Schwestern, Voldöpp

Die Barmherzigen Schwestern verlassen das Altersheim
30.12.1983

Die Barmherzigen Schwestern wurden offiziell am 30. Dezember 1983 vom Altersheim abgezogen und nach Salzburg in das Mutterhaus zurückberufen.

Die Gemeinde Kramsach hat daher die Verwaltung dieses Altersheimes und den innerlichen Betrieb neu organisiert und mit Wirkung vom 1. Jänner 1984 einen hauptberuflichen Verwalter eingestellt und das Altersheim wurde mit zivilen Pflegeschwestem und sonstigem Personal ausgestattet.

Nur als Übergangslösung musste die damalige Oberschwester Verena Faistenberger, aus Fieberbrunn stammend, noch einige Wochen verbleiben. Sie wurde dann in das Altersheim Zell am Ziller versetzt.

Selbstverständlich sind durch den Abzug der Barmherzigen Schwestern, die in den 75 Jahren ihrer Anwesenheit im Altersheim hervorragende Arbeit zu Wohle der Pfleglinge und der Gemeinde Kramsach geleistet hatten, und der damit verbundenen Mehreinstellung von Pflegepersonal die Verwaltungskosten dieses Altersheimes für die Gemeinde Kramsach wesentlich gestiegen.


Luchner, Rudolf
Luchner, Rudolf: »Das Altersheim / Armenhaus Kramsach«, 1989 (6-seitiges Manuskript)