Lupe aktivieren: Maus über das Bild bewegen
Fotogalerie öffnen: Auf das Bild klicken

Tüllenlanzenspitze aus Eisen, gefunden 1978 bei Ackerarbeiten in Mosen in der Nähe des Reintaler Sees, geschätztes Alter: spätrömisch, um 250 n. Chr.

Datum:
27.07.2009
Fotograf:
Oberhauser, Andreas
Quelle:
Mantl, Heinz Mag.
Tags:

Eiserne Lanzenspitze aus Mosen
ca. 250

Im Jahr 1978 wurde beim Ackern eines Feldes des »Oberländerbauern« Peter Steger (Nähe Parkplatz Ost Reintaler See) eine eiserne Lanzenspitze gefunden.

Heinz Mantl sen. konnte sie durch Tausch erwerben und übergab sie Liselotte Zemmer-Plank vom Ferdinandeum zur Restaurierung.

Durch die nicht vorhandenen Beifunde ist die zeitliche Einordnung schwierig. Mantl vermutet durch die Nähe zum mutmaßlichen Verlauf der ehemaligen Römerstraße in dieser Gegend, dass die Lanzenspitze aus der spätrömischen Zeit stammen könnte.

Beschreibung durch Mantl:

Tüllen-Lanzenspitze aus Eisen
Länge: 297 mm
Breite: 55 mm
Zustand: stark angerostet, restauriert
im Besitz von Heinz Mantl
Datierung: 3. Jh. n. Chr.? Römisch?


Oberhauser, Andreas
Mantl, Heinz sen.: »Beiträge zur Ur-, Früh- und Mittelaltergeschichte von Kramsach«, 1987 (mehrseitiges Manuskript)
Gemeindezeitung 2010-02